Stichwahl zum Landrat im Landkreis Trier-Saarburg hat begonnen

Heute von 8 bis 18 Uhr sind die Menschen im Landkreis Trier-Saarburg aufgerufen, zur Stichwahl zu gehen.

Stefan Metzdorf (SPD) und Günther Schartz (CDU) treten in einer Stichwahl gegeneinander an.

Um 8 Uhr hat die Stichwahl zum neuen Landrat für den Landkreis Trier-Saarburg begonnen. Bis 18 Uhr sind die Wahllokale in den Gemeinden des Landkreises Trier-Saarburg geöffnet.

Wer steht zur Wahl? 

Am 26.Oktober holte Stefan Metzdorf  (SPD) die meisten Stimmen mit 32,37 %. Kurz dahinter kam der amtierende Landrat Günther Schartz (CDU) mit 32,30 % der Stimmen.

Wie viele Menschen sind zur Wahl aufgerufen? 

In den 175 Stimmbezirken sind mehr als 122.000 Menschen zur Wahl aufgerufen.

Wie hoch wird die Wahlbeteiligung geschätzt? 

An der Bundestagswahl lag die Wahlbeteiligung bei 72,94 %. Hier muss erwähnt werden, dass auch mehr als ein Landrat gewählt wurde. Bei der Stichwahl wird mit einer deutlich geringeren Wahlbeteiligung gerechnet.

Was ist mit den Stimmen der drei bereits ausgeschiedenen Kandidaten? 

Tim Kohley (16,87 %) hat seine Anhänger aufgerufen für Stefan Metzdorf (SPD) zu stimmen, Guido Klein (7,10 %) hatte keine Wahlempfehlung ausgesprochen. Martina Wehrheim (Grünen) (12,36 %) hat sich ebenfalls für keinen der beiden Kandidaten ausgesprochen. Die Freien Wähler Gruppe und FDP empfiehlt die Wahl für Schartz.

Wann ist mit ersten Ergebnissen zu rechnen? 

Die Wahllokale schließen, wie üblich in Deutschland, um 18 Uhr. Bereits um 18:20 Uhr ist mit den ersten Stimmen aus den kleinen Bezirken zu rechnen. Gegen 20 Uhr mit einem Endergebnis zu rechnen. Das wäre dann zwei Stunden früher als an der Bundestagswahl.

Wer hat die besten Chancen? 

Sowohl Metzdorf von der SPD und Schartz von der CDU haben sehr gute Chancen. Niemand wollte im Vorfeld eine klare Prognose wagen, da es sehr ungewiss ist.

Fest steht: Es wird ein spannender Wahlabend! Wir werden live berichten.