Technischer Defekt am Kamin, Trockenholz fängt Feuer und löst Großeinsatz aus

Züsch. An Heiligabend gegen 13:15 Uhr kam es zu einem Großeinsatz sämtlicher Feuerwehren in der Hoffeldstraße in Züsch. Besorgte Nachbarn
IMG-20181224-WA0018
IMG-20181224-WA0018

Züsch. An Heiligabend gegen 13:15 Uhr kam es zu einem Großeinsatz sämtlicher Feuerwehren in der Hoffeldstraße in Züsch.

Besorgte Nachbarn eines Einfamilienhauses bemerkten schwarzer Rauch aus dem Fenster aufsteigen und setzten den Notruf ab.
Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten eine starke Rauchentwicklung feststellen. Unter schwerem Atemschutz wurde das Gebäude betreten um die Brandursache zu finden.
Nach Angaben der Feuerwehr gab es an einem Kamin im Wohnzimmer einen technischen Defekt, Glut fiel zu Boden und entzündete Holz was zum Trocknen dort lagerte.
Die Feuerwehr löschte das Feuer ab und konnte einen größeren Schaden und somit einen Gebäudebrand verhindern.
Die Bewohner des Hauses befanden sich zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht zu Hause, somit gab es glücklicherweise keine Verletzte.
Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude rauchfrei mit Überdrucklüfter geblasen. Ein Schornsteinfeger wurde zur Einsatzstelle beordert, um den Kamin zu begutachten.
Da man zunächst von einem Gebäudebrand ausging, kam es zu einem Großalarm mehrerer Feuerwehren.
Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Hermeskeil, der KFI Trier-Saarburg, die Feuerwehren aus Züsch, Dampflos, Muhl, Neuhütten, Hermeskeil und Reinsfeld. Das DRK zur Bereitstellung und die Polizei Hermeskeil.