Trierer Weihnachtsmarkt startet in einer Woche – was dieses Jahr anders ist

Der Countdown läuft: nächste Woche beginnt der Weihnachtsmarkt in Trier. Für fast fünf Wochen verwandelt sich die Innenstadt in ein Weihnachtsdorf. In diesem Jahr gibt es kleine Änderungen bei den Öffnungszeiten:
Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen. Foto: Florian Blaes
Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen. Foto: Florian Blaes

In einer Woche beginnt die Weihnachtsmarkt-Saison. Nächsten Freitag, 18.11.2022, wird der Weihnachtsmarkt in Trier eröffnet. Der Trierer Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten des ganzen Landes, das hatte eine Umfrage „European Best Destinations“ erneut bewiesen. Dieses Jahr findet er bereits zum 42. Mal statt. Derzeit wird schon fleißig aufgebaut.

Die Vorbereitungen laufen. Foto: Florian Blaes

Was dieses Jahr anders ist

Nach über zwei Jahren Corona-Pandemie ist es nicht mehr nur der Virus, der Pläne für die Weihnachtszeit erschwert. Auch die explodierenden Energiekosten und die damit verbundenen Sparmaßnahmen werden zum Hindernis. Dennoch sei hier die Vorfreude groß, sowohl bei den Organisatoren als auch bei der Bevölkerung, sagte der Sprecher der ARGE Trierer Weihnachtsmarkt, Thomas Vatheuer. „Wir freuen uns in diesem Jahr ganz besonders über einen Weihnachtsmarkt ohne Absperrungen und Zugangskontrollen wie im vergangenen Jahr.“ Dementsprechend erhofft sich Vatheuer mehr Besucherinnen und Besucher, vor allem Touristen, die mit dem Bus anreisen. Die Beleuchtung in Trier ist schon länger auf LED umgestellt, was ohnehin Energie einspart.

Geänderte Öffnungszeiten

Um Energie zu sparen, wird der Trierer Weihnachtsmarkt seine Öffnungszeiten verkürzen und das Programm in den Nachmittag verlegen. Bisher waren die Buden am Freitag und Samstag bis 21:30 Uhr offen, in diesem Jahr soll jeweils um 20:00 Uhr Schluss ein. An den Sonntagen ist der Weihnachtsmarkt von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Hinweis: Am Totensonntag, 20.11.2022, bleibt der Markt geschlossen.

Die Innenstadt wird auch in diesem Jahr weihnachtlich beleuchtet sein, allerdings mit Einschränkungen. Foto: Trierer Weihnachtsmarkt

Programm auf dem Trierer Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt beginnt zwar am Freitag, 18.11.2022, aber die offizielle Eröffnung wird wenige Tage später gefeiert:

Erste Woche: 21. November bis 27. November – Offizielle Eröffnung

  • Dienstag, 22. November, 17:00 Uhr: Feierliche Eröffnung mit dem Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und dem Kinder- und Jugendchor vom Theater Trier
  • Mittwoch, 23. November, 16:00 Uhr: Leiendecker Bloas Live-Weihnachts-Konzert (Domfreihof)
  • Donnerstag, 24. November, 16:00 Uhr: Star-Tenor Thomas Kiessling (Domfreihof)
  • Samstag, 26. November, 17:00 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (Dom – Eintritt frei)

Zweite Woche: 28. November bis 04. Dezember

  • Dienstag, 29. November, 16:00 Uhr: Luxemburger Sängerin: Karin Melchert (Domfreihof)
  • Donnerstag, 01. Dezember, 16:00 Uhr: Tenor Thomas Siessegger mit klassischen Weihnachtsliedern zum Mitsingen (Domfreihof)
  • Samstag, 03. Dezember, 17:00 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort ((Dom – Eintritt frei)

Dritte Woche: 05. Dezember bis 11. Dezember

  • Montag, 05. Dezember, 13:00 – 17:00 Uhr: Weihnachtsmann beschenkt die Kinder (Weihnachtsmarkt)
  • Dienstag, 06. Dezember, 13:00 – 17:00 Uhr: Weihnachtsmann beschenkt die Kinder (Weihnachtsmarkt)
  • Mittwoch, 07. Dezember, 16:00 Uhr: Rolf Meyer singt Weihnachtslieder (Domfreihof)
  • Samstag, 10. Dezember, 17:00 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (Dom – Eintritt frei)
  • Sonntag, 11. Dezember, 16:00 Uhr: 10. Trierer Kinderweihnacht (Dom – Eintritt frei)

Vierte Woche: 12. Dezember bis 18. Dezember

  • Montag, 12. Dezember, 14:00 – 16:00 Uhr: Deutschlands einziger singender Weihnachtsmann Stefan Persch (Domfreihof)
  • Donnerstag, 15. Dezember, 16:00 Uhr: Singer und Songwriter Uwe Heil mit eigenen Liedern (Domfreihof)
  • Samstag, 17. Dezember, 16:00 Uhr: Irscher Turmbläser auf der Dombalustrade (Domfreihof) und um 17:00 Uhr Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (Dom – Eintritt frei)

Angebot für Park+Ride

Wer nicht mit dem Auto in die Innenstadt fahren möchte, kann laut Trierischem Volksfreund an den vier Adventssamstagen (26. November, 3. Dezember, 10. Dezember, und 17. Dezember) den kostenlosen Park+Ride-Service am Messepark nutzen. Busse fahren von dort im 12-Minuten-Takt Richtung Innenstadt und wieder zurück. Der erste Bus fährt jeweils um 10:15 Uhr, die letzte Fahrt zurück zum Messepark soll um 20:10 Uhr von der Konstantin-Basilikastarten.

Verwandte Beiträge:

Eigener Bericht, Deutsche Presse-Agentur, Bericht Trierischer Volksfreund (10.11.2022)