Am Dienstag, 28.07.20, gegen 11:45 Uhr kam es in Höhe der römischen Villa zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der 33-jährige Radfahrer befand sich auf dem Radweg von der römischen Villa kommend und wollte die L52 queren. Dabei übersah er nach eigenen Angaben den von links kommenden Pkw des 56-jährigen Unfallgegners. Dieser versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern. Eventuell wurden aber schlimmere Unfallfolgen abgewendet. Der Radfahrer wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst samt Notarzt erstversorgt und im Anschluss stationär im Krankenhaus aufgenommen. Lebensbedrohende Verletzungen waren aber nicht entstanden. Das Rennrad des Radfahrers war nicht mehr fahrbereit.

(Polizeibericht)