RLP. In Berlin wurde über eine sogenannte „Corona-Ampel“ diskutiert. Und die Landesregierung in Rheinland- Pfalz schließt sich dem Vorschlag an und möchte auch so schnell wie möglich eine solche Ampel einführen, das berichtet die Rhein-Zeitung.

Konzept bis zu den Herbstferien 

Verschiedene Warn- und Gefahrenlevel sollen dabei mit einer Ampel eingeführt werden, um alle zu informieren, wie der Stand der Dinge ist. Demnach soll bis zu den Herbstferien ein Konzept vom Land gemeinsam mit den Städten und Gemeinden vorgestellt werden.

Vorbild könnte hierbei Berlin sein. Dort gibt es schon länger ein Ampelsystem. Hier wurde die „Corona-Ampel“ für den Reproduktionswert (wie viele Menschen infiziert sind) eingeführt. Weiterhin für die Belegung der Intensivbetten in den Krankenhäusern und Neuinfektionen innerhalb 7 Tagen bei 100.000 Einwohner.

Würde die Ampel auf gelb stehen, müssen Maßnahmen vorbereitet werden, steht sie auf rot müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden.