Schillingen. „Gott Jokus“ hat es gut gemeint. Pünktlich um 14:11 Uhr hat der Nieselregen im Hochwald aufgehört und die Schirme wurden lediglich noch zum Einsammeln der Bonbons gebraucht. Zum traditionellen Rosenmontagsumzug sind in den Hochwaldort Schillingen mehr als 5.000 Narren gekommen und säumten die Straßen links und rechts. An ihnen vorbei zogen 32 Zugnummern, davon 19 Fußgruppen. 400 Teilnehmer von klein bis Groß waren mit dabei.

Und die Narren sind sich einig: Was brauchen wir einen Zug in Trier- In Schillingen kommt der ganze Hochwald zusammen. Und genauso war es auch. Angeführt wurde der Rosenmontagsumzug vom Musikverein Concordia Kell am See, welche die begeisterten Zuschauer ins Schunkeln versetzte. Gleich dahinter kam auch eine große Abordnung der Garden und ihrem Kinderprinzenpaar Prinz Lennox I. und Prinzessin Mia I. und das Prinzenpaar Prinz Jochen I. und Prinzessin Nadine I. aus Kell. Es folgten Gruppen aus Waldweiler, Beuren und Riveris.

Auch das Prinzenpaar Prinz Dennis und Prinzessin Patrizia aus Mandern reiste mit ihren Garden an. Bunt wurde es Schmetterlingen, Walt Disney, den Schlümpfen und der Tanzmäuse aus Schillingen und Heddert. Auch die A.R.H. Abfallwirtschaft Region Hochwald war vertreten. Natürlich durfte das Kinderprinzenpaar Prinzessin Nele I. und Prinz Maximilian I. vom KV Flontaboach aus Schillingen mit ihren Garden nicht fehlen. Der Ortsbürgermeister Markus Franzen moderierte und begrüßte alle Gruppen in der Ortsmitte mit einem kräftigen: Schillingen helau!