Am Sonntagmittag, 25.07.2021 um 11:30 Uhr kam es auf der B 52/ L 151 Ehranger Brücke in Fahrtrichtung Hermeskeil zu einem schweren LKW- Unfall.

Nach Auskunft der Feuerwehr vor Ort wurden die Einsatzkräfte zu einem umgestürzten Sattelschlepper alarmiert. Diese Meldung bestätigte sich auch nach Ankunft an der Einsatzstelle. Nach Auskunft der Polizei war der Fahrer mit seinem Sattelzug aus Luxemburg in Richtung Hermeskeil auf der A64a (B52 alt) unterwegs. Am Ende des Gefällstückes kam er aus ungeklärter Ursache in der Rechtskurve zunächst in die Mittelleitplanke, anschließend in die Außenschutzplanke und in der weiteren Folge kippte der LKW auf die linke Fahrzeugseite und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Der 48-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät gerettet werden. Dieser wurde durch den Unfall schwer verletzt, Lebensgefahr besteht aktuell nicht.

Große Mengen an Kraftstoff liefen aus und mussten von den Einsatzkräften aufgefangen werden. Die Abflüsse wurden fachmännisch verschlossen. Der übrig gebliebene Diesel im LKW wurde von der Feuerwehr abgepumpt.

Die Bergung des verunglückten LKW wird noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Bitte das Gebiet weiträumig umfahren.

Im Einsatz ist der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Trier, die Wache I und II, die Rüstzüge Ehrang und Olewig, das DRK mit zwei Rettungswagen, der Notarzt Ehrang, die Autobahnpolizei Schweich und ein Bergungsunternehmen.