Schneeglätte: Sattelschlepper rutscht gegen Hang und reißt Tank auf

0
6185
Werbung

Landscheid. Am Sonntagnachmittag gegen 14:40 Uhr kam es auf der Autobahn 60 zwischen der Anschlussstelle Spangdahlem und der Anschlussstelle Landscheid zu einem LKW- Unfall.
Nach Polizeiangaben befuhr ein spanischer Sattelschlepper- Fahrer mit einem Beifahrer die Autobahn, als er auf schneeglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle verlor und rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei prallte er gegen einen Hang und kam dort zum Erliegen. Das Führerseite stellte sich hierbei seitlich. Beim Aufprall mit dem Erdreich riss der Tank auf, sodass Dieselkraftstoff auslief.
Die Eingesetzten Kräfte der Feuerwehr sicherte zunächst die Unfallstelle und stellte den Brandschutz sicher. Auch eine Vollsperrung wurde in Fahrtrichtung Wittlich erforderlich, da der Rettungshubschrauber landen musste. Nach notärztlicher Versorgung kam der Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, der Beifahrer blieb unverletzt. In dem LKW war zum Unfallzeitpunkt nichts geladen.
Infolge mussten Teileinheiten des Gefahrstoffzuges hinzugezogen werden. Zunächst wurden zwei Gullischächte mit Erde und Bindemittel versehen, um den auslaufenden Kraftstoff aufzuhalten. Etwa 60 Liter Diesel liefen aus. Der restliche Kraftstoff wurde in große Tanks umgepumpt. Die untere Wasserbehörde wurde ebenfalls alarmiert.
Nachdem alle Gefahrstoffe abgepumpt und aufgesaugt wurden, konnte der LKW durch eine Spezialfirma geborgen werden. Es entstand hoher Sachschaden.
Die Autobahn war etwa 30 Minuten voll gesperrt, anschließend wurde durch den LBM eine einseitige Verkehrsführung eingerichtet.
Im Einsatz war die FEZ Salmtal, der Wehrleiter Wittlich- Land und der KFI Bernkastel- Wittlich. Weiterhin die Feuerwehren aus Landscheid, Dudeldorf, Burg/ Salm und Speicher. Zudem das DRK Speicher, der Christoph 10 mit Notarzt und die Autobahnpolizei Schweich. Weiterhin der LBM und ein Abschleppunternehmen.

(Blaes)