Symbolbild

Kenn. Wie die Polizei mitteilte wurde am Dienstag, 11.08.2020 gegen 20:00 Uhr der Polizei Schweich zunächst von einem Spaziergänger unterhalb einer Brücke ein heftiger Knall auf der L 151, Höhe Kenn gemeldet. Auf der Anfahrt gingen schließlich mehrere weitere Notrufe über einen schweren Verkehrsunfall zwischen Kenn und Mertesdorf ein.

Das Auto hat sich überschlagen 

Ein 26-jähriger PKW-Fahrer befuhr mit seinem Audi die L 151 aus Richtung Mertesdorf kommend in Richtung Trier-Ehrang. Auf regennasser Fahrbahn kam er vermutlich infolge deutlich überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend durchfuhr er auf einer Länge von ca. 200 Meter den Straßengraben, wobei der Pkw dabei teilweise auf die Leitplanke geriet. Hinter einem Abwassereinlauf, auf einem neben der L 151 befindlichen Wirtschaftsweg, kam der Pkw schließlich nach einem Überschlag zum Stehen. Der Fahrer wurde nach einer Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Einsatz waren neben der Polizei Schweich und Trier, ein Rettungswagen, sowie der Rettungshubschrauber aus Luxemburg, die freiwillige Feuerwehr Kenn und die Straßenmeisterei Hermeskeil. Die L 151 war für die Zeit der Unfallaufnahme teils voll gesperrt.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Fahrbahn nach längerer Trockenphase und plötzlichem Regen sehr schmierig ist und demnach besondere Vorsicht gilt.

  • Text: Info Polizei Trier, teils umgeschrieben Florian Blaes