Schwerer Unfall B268: Feuerwehr befreit zwei eingeklemmte Autofahrer

0
7792
Werbung

Steinbachweiher. Am Montagabend gegen 18:50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 268 zwischen Steinbachweiher und Zerf zu einem schweren Unfall.
Nach ersten Polizeiangaben sind ausgangs einer Kurve zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Hierbei wurde ein VW Golf gegen einen Hang geschleudert, ein VW Cabrio kam einige Meter weiter an einem Abgrund zum Stillstand. Trümmerteile flogen teilweise über mehrere hundert Meter weit.
Die beiden Autofahrer aus dem Landkreis Trier- Saarburg wurden jeweils in ihren Fahrzeugen schwer eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit und gerettet werden. Hierbei stand eine schonende Rettung im Vordergrund. Der Fahrer des VW Golf war so schwer eingeklemmt, dass das Autodach abgetrennt werde musste.
Beide Autofahrer kamen nach notärztlicher Versorgung in umliegende Krankenhäuser, einer der Verunfallten musste mit dem Hubschrauber geflogen werden.
Da die Polizei vor Ort die Unfallursache nicht eindeutig klären konnte, wurde ein Gutachter durch die Staatsanwaltschaft eingesetzt. Die B 268 war bis 21:45 Uhr voll gesperrt.
Im Einsatz war die FEZ Kell am See, der Wehrleiter VG Saarburg- Kell, die Feuerwehren aus Zerf, Paschel, Lampaden und Pellingen. Das DRK aus Zerf und Pluwig, der Notarzt aus Saarburg. Zudem die Hubschrauber Air Rescue aus Luxemburg mit Notarzt und Christoph 10 aus Wittlich aus Wittlich. Weiterhin die Polizei Saarburg und Konz und ein Abschleppunternehmen.

(Blaes)