Am Sonntagnachmittag, den 07.06.2020 kam es gegen 14.20 Uhr auf der B327 in Höhe der Gemarkung Immert zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem entgegenkommenden PKW-Fahrer. Der 27jährige Motorradfahrer befuhr die B327 (sog. „Schalesbach“) von Thalfang kommend in Richtung Morbach. In einer scharfen Rechtskurve stürzte er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Fahrbahn, konnte sein Fahrzeug glücklicherweise während des Sturzes von sich wegdrücken, so dass die Maschine ohne den Fahrer in den Gegenverkehr geriet. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Van. Der Motorradfahrer sowie die 6 Insassen des Vans zogen sich allesamt lediglich leichte Verletzungen zu. Zur Vorsorge begaben sich die Beteiligten dennoch in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch den Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei Thalfang beseitigt. Durch die eingesetzten Feuerwehren wurde die B327 in beide Richtungen während der Unfallaufnahme/ bzw. den Bergungsarbeiten für ca. 1,5 Stunden vollgesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Immert und Thalfang, 3 Besatzungen des DRK, der Rettungshubschrauber, die Straßenmeisterei Thalfang sowie die Polizei Morbach.

(Polizeibericht)