„Die Corona-Pandemie fordert unser Land in einer bisher nie dagewesenen Weise heraus. Die Krise ist so existentiell, weil sie jeden von uns betrifft und mit großem persönlichem Leid verbunden ist. Mit aller Kraft kämpfen wir gegen die Pandemie, dabei dürfen wir die Opfer nicht vergessen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Vorfeld der zentralen Gedenkfeier von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für die Opfer der Corona-Pandemie.

„Jeden Tag sterben Menschen an den Folgen von COVID-19. Wir trauern um die Opfer der Pandemie. Viele mussten einsam sterben. Wir denken daher auch an das Leid ihrer Angehörigen, denen es nicht möglich war, ihre Liebsten auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Hinter jeder Todeszahl steht ein Schicksal“, betonte die Ministerpräsidentin. Die im Radio und Fernsehen live übertragene Gedenkveranstaltung findet am 18. April um 13.00 Uhr im Konzerthaus in Berlin pandemiebedingt im kleinsten Kreis mit den Spitzen der fünf Verfassungsorgane statt. Auch Hinterbliebene gestalten die Gedenkfeier mit.

Um als Gesellschaft die Trauer gemeinsam zum Ausdruck zu bringen, bitten alle Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten darum, an der vom Bundespräsidenten ausgerufenen Aktion #lichtfenster teilzunehmen. „Die Corona-Pandemie ist für uns alle eine schwere, dunkle Zeit. Bitte zünden Sie bei Einbruch der Dunkelheit eine Kerze an und stellen sie diese gut sichtbar ans Fenster. Lassen Sie uns für einen Moment innehalten und deutlich machen, dass wir die Verstorbenen nicht vergessen. Das Licht der Kerze soll Licht und Zuversicht geben und unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Aus Anlass der zentralen Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie hat die Ministerpräsidentin im Einvernehmen mit Innenminister Roger Lewentz für den kommenden Sonntag für alle öffentlichen Gebäude in Rheinland-Pfalz Trauerbeflaggung angeordnet.

Auch die Kirchen beteiligen sich am Anruf des Bundespräsidenten zum bundesweiten Gedenken. Im Hohen Dom zu Trier findet um 21.00 Uhr ein Abendlob statt, an dem Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe teilnehmen.