Spektakulärer Unfall: Auto durchbricht Brückengeländer und bleibt daran hängen

0
5716

Pluwigerhammer. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 2:20 Uhr kam es auf der L 143 im Pluwiger Ortsteil Pluwigerhammer zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall.

Nach Polizeiangaben befuhr ein VW Kombi die Landstraße aus Richtung Pluwig kommend in Richtung Schöndorf. Im Kreuzungsbereich, die erst vor kurzem fertig gestellt wurde, verlor das Fahrzeug die Kontrolle. Aus bislang ungeklärten Gründen kam das Auto rechts von der Straße ab, befuhr den neu angelegten Rabat und durchbrach ein Brückengeländer. Hierbei durchbohrte das Geländer die Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite, verfehlte nur knapp den 19- jährigen Beifahrer und hielt den PKW gegen abrutschen fest.

Die zwei 19 jährigen Fahrzeuginsassen konnten mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeugwrack gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Glücklicherweise blieben beide nur leicht verletzt und kamen in Trierer Krankenhäuser.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und das Auto gegen weiteres abrutschen ab. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Unfall ausgeleuchtet. Das Auto musste mit einem Abschleppkran geborgen werden.

Während des Einsatzes war die L 143 kurzzeitig für den Verkehr voll gesperrt, bevor einspurig vorbei geleitet wurde. An dem Fahrzeug und dem Brückengeländer entstand erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz war die Wehrleitung VG Ruwer, die Feuerwehren Pluwig- Gusterath und Schöndorf. Weiterhin die Malteser Pluwig und das DRK Konz, zudem die Polizei Hermeskeil und ein Abschleppunternehmen.

(Blaes)