Trier. Am Mittwochnachmittag um 13:43 Uhr Uhr kam es in der Hohensteinstraße in Trier- West zu einem Feuerwehreinsatz.

Nach Informationen der Berufsfeuerwehr, branden bei Ankunft der Einsatzkräfte, abgestellter Sperrmüll an einem Wohnhaus. Die Flammen waren von weitem zu sehen und schlugen meterhoch in Richtung eines Balkon.

Unter schwerem Atemschutz konnte die Feuerwehr das Feuer schnell löschen. Jedoch richteten die Flammen große Schäden an der Fassade des Wohnhauses an. Die enorme Hitze sorgte auch für Schäden an einem Balkon. Der starke und schwarzer Rauch zog in umliegende Wohnungen ein, an denen die Fenster geöffnet waren. Die Feuerwehr belüftete die Wohnräume. Verletzt wurde niemand. An der Außenfassade entstand grosser Sachschaden. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache, Brandstiftung kann hierbei nicht ausgeschlossen werden.

Die Hohensteinstraße war für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr voll gesperrt. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr der Wache 1 und 2, ein Rettungswagen zur Bereitstellung und die Polizei Trier.

(Blaes)