THE BLIND NARCISSIST by Bert Van Pelt
Am Donnerstag, 22. Oktober, um 20:00 Uhr feiert das zeitgenössische Tanzstück „The Blind Narcissist“ Premiere in der Messeparkhalle Trier. Das von Saeed Hani Möller choreografierte Duett setzt sich mit dem Phänomen Narzissmus auseinander. Als Duettpartner stehen die Berliner Tänzer Robin Rohrmann und Gabriel Lawton erstmals in Trier gemeinsam auf der Bühne.
Basierend auf dem griechischen Mythos von Narziss, der niemand außer sich selbst lieben konnte, beschreibt das Stück die Beziehung eines jungen Mannes zu seinem, von narzisstischen Zügen durchdrungenen, Partner. Die Rolle des Narzissten wird vom englisch-australischen Tänzer Gabriel Lawton verkörpert – die des Co-Narzissten von Robin Rohrman.
„Gabriel und Robin sind die perfekte Besetzung für das Stück. Denn neben Ihren außergewöhnlichen tänzerischen Fähigkeiten, haben sie die Gabe ihre Rollen mit allen emotionalen Abgründen zwischen Hingabe, Macht, Verlangen und Zerstörung auch zu fühlen“, so Saeed Hani Möller.
Die bisherigen Karrieren beider Tänzer sind gespickt mit Namen hochkarätiger Choreografen wie Ohad Naharin, Tomer Zirkilevich, VA Wölfl und Anna Konjetzky. Als Paradebeispiele für die internationale Vernetzung der Tanzwelt, standen sie weltweit auf zahlreichen Bühnen: Gabriel Lawton wuchs in Australien auf, studierte Tanz in den USA und zog neben Engagements in Österreich, Polen, England und Panama schließlich nach Berlin. Robin Rohrmann studierte in Frankfurt am Main und in den Niederlanden, tanzte u.a. in der Schweiz, Israel, Italien, Dänemark sowie in den USA und lebt ebenfalls in Berlin.
Nach „One Night Stand“ und „Dem Menschen ein Wolf“ ist „The Blind Narcissist“ bereits Saeed Hani Möllers dritte Zusammenarbeit mit dem Trierer Verein menschMITmensch, der in erster Linie Kultur- und Kunstprojekte realisiert. Die Idee für sein neues Stück kam ihm beim alltäglichen Blick in die Medien: „Die Welt wird von Narzissten regiert. Die Selbstinszenierung von Politikern wie Trump, Putin, Johnson, Erdogan oder Bolsonaro quillt vor narzisstischem Gebaren ja geradezu über. Darüber hinaus bieten soziale Netzwerke Narzissten eine perfekte Bühne, um sich zu präsentieren. Mich interessiert in diesem Zusammenhang aber besonders die Frage nach den privaten, zwischenmenschlichen Beziehungen von Menschen, die sich derart übersteigert selbst lieben“.
 „The Blind Narcissist“ zeichnet sich, wie alle Stücke des in Syrien aufgewachsenen Tänzers und Choreografen, durch eine außergewöhnlich kraftvolle und körperbetonte Inszenierung aus, die immer wieder mit neuen Überraschungen aufwartet. Tickets sind im Vorverkauf über Ticket Regional und an der Abendkasse erhältlich.
Termine:
DO 22.10.2020 – 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr) – Premiere
FR 23.10.2020 – 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
SA 24.10.2020 – 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
SO 25.10.2020 – 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
Aufführungsort:
Messeparkhalle Trier – In den Moselauen 1 – 54294 Trier
Als Veranstalter setzen wir alles daran, dass unsere Gäste eine sichere Aufführung genießen können:
Die geforderten Abstände von 1,5m zwischen den Sitzplätzen können in der Messeparkhalle problemlos eingehalten werden.
Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht. Sie kann am zugeteilten Sitzplatz ausgezogen werden, muss allerdings beim Verlassen des Platzes wieder angezogen werden.
Die RLT-Belüftungsanlage der Messeparkhalle sorgt für ständige Frischluftzufuhr und somit einen stetigen Luftaustausch in der Halle.
Am Eingang stehen sensorgesteuerte Desinfektionsspender bereit.
  • Bilder: Bert Van Pelt
THE BLIND NARCISSIST by Bert Van Pelt
THE BLIND NARCISSIST by Bert Van Pelt