Malbergweich. Ein technischer Defekt war die Ursache eines Feuers in einem Wohnhaus am 4. April in Malbergweich (Verbandsgemeinde Bitburger Land), bei dem zwei Menschen ums Leben kamen.

Gegen 2.30 Uhr war das Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten im Inneren des Gebäudes zwei Personen nur noch leblos bergen. Bei einer Person handelte es sich um einen 52-jährigen Bewohner des Hauses. Die Ermittlungen zur Identifizierung des zweiten Toten dauern noch an. Es handelt sich vermutlich um einen polnischen Staatsangehörigen. Polnische Behörden wurden um Unterstützung bei der Identifizierung gebeten. Sieben weitere Bewohner wurden mit Rauchgasvergiftungen vorübergehen in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Nach den Ermittlungen der Kripo Wittlich und der Staatsanwaltschaft Trier, die einen Gutachter hinzugezogen haben, dürfte das Feuer durch einen technischer Defekt beim Laden eines Handy Akkus entstanden sein.

(Polizeibericht)