Hilscheid. Am Montagabend, 31.08.2020 kam es auf der B327/ Hunsrückhöhenstraße zwischen der Abfahrt zum Erbeskopf und der Abfahrt Hilscheid in Fahrtrichtung Hermeskeil zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Auto kommt auf die Gegenfahrbahn

Nach Angaben der Polizei war ein 30- jähriger Autofahrer aus dem Landkreis St. Wendel im Kurvenbereich auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und kollidierte mit großer Wucht gegen ein entgegenkommendes Auto. Hierbei wurde die Beifahrerseite bis zur Fahrerseite komplett eingedrückt.

Ersthelfer versuchten noch zu reanimieren 

Der 30- jährige wurde vor Ort noch von Ersthelfern aus dem Auto gezogen und reanimiert. Jedoch kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an seinen schweren Verletzungen.

Der Unfallbeteiligte 51- jährige Autofahrer aus dem Kreis Wittlich zog sich leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand ein Totalschaden von etwa 12.000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Die B 327 war bis zum späten Abend vollgesperrt. Der LBM hatte eine Umleitung eingerichtet.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleiter VG Thalfang, die Feuerwehr aus Malborn. Zudem das DRK Thalfang und Morbach, der Notarzt Hermeskeil und der Christoph 10 mit Notarzt aus Wittlich. Weiterhin die Polizei Morbach und Hermeskeil und der LBM Thalfang.

  • Text und Bilder: Florian Blaes