Am Mittwochmittag, 21. Juli, wurde zwischen Prüm und Niederprüm eine männliche Leiche gefunden. Der Tote lag im Uferbereich der Prüm unweit der B 410, das berichtet die Polizei.

Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen handelt es sich wahrscheinlich um den vermissten 71-jährigen Mann aus Viersen. Der Mann wollte vor dem Hochwasser sein Wohnwagen auf einem Campingplatz bei Prüm sicher machen bzw. nach dem rechten schauen. Sein Wohnwagen und Auto fand man in den Fluten leer. Nun die wohl traurige Gewissheit. Allerdings steht das Ergebnis der polizeilichen Identifizierungsmaßnahmen noch aus. Eine letztendliche Bestätigung der Personalien kann erst nach Vorlage dieses Ergebnisses erfolgen. Die Identifizierungsmaßnahmen können mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Somit wäre es der erste Tote aufgrund der Flutkatastrophe in der Region Trier. Somit wäre es der 126. Tote in Rheinland-Pfalz 155 Menschen werden noch in RLP (Ahrtal) vermisst.