Traurige Nachricht: Der Busfahrer des Schulbusunfall B407 Mandern ist verstorben

0
12425
Werbung

Mandern/ Kell. (bla) Vor einer Woche am Mittwoch, den 05.02.2020 kam es auf der B 407 bei Mandern zu einem Schulbusunfall, bei dem sechs Kinder verletzt wurden. Stundenlang gab es einen Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Der Busfahrer kam dabei ins Krankenhaus.
Eine Woche später erreicht uns die Meldung, dass der 63jährige Busfahrer am gestrigen Mittwoch, im Krankenhaus gestorben ist. Diese Meldung hat uns soeben die Polizei Trier auch bestätigt.
Der Fahrer hatte nach Auskunft von Angehörigen einen Infarkt erlitten und geistesgegenwärtig den Bus nach rechts in den Graben geführt, um nicht einen schlimmeren Unfall mit dem Gegenverkehr zu verursachen.
Alle Kinder, die im Bus saßen, sind derweil wieder wohlauf. Unterdessen zeigt sich die Schulgemeinschaft der Realschule Plus in Kell am See bestürzt und drückt das Mitgefühl aller an die Hinterbliebenen aus.

(Blaes)

 

Hier ist der Pressetext des Unfalls:

Schulbusunfall im Hochwald: 42 Betroffene, 7 Verletzte, 70 Kräfte, Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei