Beratungstelle für Hochwasseropfer

Um den von der Flutkatastrophe am 15. Juli betroffenen Ehranger Haushalten noch gezielter helfen zu können, bietet das Amt für Soziales und Wohnen ab Dienstag, 26. Oktober, einen Info-Point an.
Hochwasser im Juli 2021, Ehrang.
Hochwasser im Juli 2021, Ehrang.

Unterstützung bei Anträgen

Anlaufstelle für die Beratung vor Ort ist die erste Etage des alten Feuerwehrgerätehauses Oberstraße 6 (gegenüber der Kirche). Im Mittelpunkt der Beratung, die nur nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0651/96796428 werktags möglich ist, steht die Unterstützung der Online-Antragstellung bei der Investitions- und Strukturbank (ISB) des Landes, um Wiederaufbauhilfen so schnell wie möglich zu erhalten.
Dabei wird auch geprüft, ob alle nötigen Unterlagen vorliegen. Ergänzend könnten, so Hans- Werner Meyer, Leiter des Amts für Soziales und Wohnen, nach der ersten Anlaufphase Informationen zu anderen Unterstützungs- und Hilfsangeboten vor Ort im Rahmen von Bürgersprechstunden angeboten werden.