Herbstfest am Besch – Waldbesetzung gegen den Moselaufstieg

Seit Mai haben Aktivist:innen Bäume im Wald zwischen Zewen und Igel besetzt. Ihr Ziel: Den Wald vor der Rodung schützen und den Bau des „Moselaufstieg“ in Trier verhindern. Jetzt laden sie Bewohner:innen der direkt betroffenen Orte sowie alle Interessierten zu einem Herbstfest ein.
Die Aktivist:innen im "Besch" laden zum Herbstfest ein. Foto: newstr
Die Aktivist:innen im "Besch" laden zum Herbstfest ein. Foto: newstr

Die Aktivist:innen des Protestcamps im „Besch“ laden zu einem Herbstfest am 13. November ein. Im Mai haben sie ihr Lager aufgebaut, um den Wald vor Zerstörung zu schützen, das Projekt des Moselaufstiegs zu kippen, und schlussendlich den ganzen Bundesverkehrswegeplan 2030.

Hintergrund der Besetzung

Der Hintergrund für das Protestcamp im „Besch“ ist der geplante Bau einer Autobahnzufahrt, der sogenannte „Moselaufstieg“ (Westumfahrung Trier). Dieser Bau beinhaltet eine vierspurige Bundesstraße zwischen Konzerbrück über eine Brücke durch das Waldgebet zwischen Trier-Zewen und Igel bis zur A 64 in Höhe Herrestal.

Herbstfest am 13. November

Nach eigenen Angaben sei in den letzten fünf Monaten neben der Errichtung von Baumhäusern viel Zeit damit verbracht worden, ein Netzwerk an Verbündeten aufzubauen und die politische Diskussion über das geplante Bauprojekt neu zu entfachen. Nun sei es an der Zeit, dass „wir uns gegenseitig endlich näher kennen lernen„, so die Aktivist:innen. Deshalb laden sie Bewohnerinnen und Bewohner aus den direkt betroffenen Orten Zewen, Igel, Herresthal, Fusenich und Trierweiler sowie alle Interessierten zu ihrem Herbstfest am 13. November ein.

Das Fest beginnt um 11:00 und soll gegen 17:00 Uhr enden. Da es im Camp nicht ausreichend Platz für viele Menschen gibt, wird das Herbstfest am Parkplatz in der Straße “Am Roderkamp” in Igel stattfinden. „Neben inhaltlichem Programm zum Moselaufstieg, wollen wir an diesem Tag mit heißem Apfelsaft, Kuchen und Musik eine lockere Atmosphäre zum sich austauschen, Fragen stellen und kennen lernen schaffen.„, so die Waldbesetzenden.

Weiterhin wird das Fest kinderfreundlich und barrierearm sein. Der Weg und der Veranstaltungsort sind asphaltiert, zudem gibt es eine mit Rollstuhl zugängliche Toilette.

 

Flyer für das Herbstfest:

Flyer zum Herbstfest. Bild: Besch Bleibt

Vorläufiges Programm

Bitte beachten: Das Programm ist noch nicht fertig ausgearbeitet. Es wird noch zu Veränderungen kommen!

11 Uhr

Begrüßung durch die Waldbesetzung Besch Bleibt

Akkordeon Solo

11:30 Uhr

Erster Waldspaziergang (ca. 45 Minuten)

13:30 Uhr

Horn und Posaune Duett

Zweiter Waldspaziergang (ca. 45 Minuten)

14 Uhr

The生き物Ikimono * – Musik plus Haiku – von Mattes, Richie & Hannah

*Ikimono (japanisch) bedeutet Lebewesen und Haiku ist eine Gedichtform aus Japan

15 Uhr

Pusteblume – Gesang und Gitarre

16 Uhr

Morgenrot – Gesang, Gitarre, Querflöte und Cajon

17 Uhr – Ende