Heute Abend: Licht aus zur „Earth Hour“

Zur "Earth Hour" am heutigen Samstag, 26.03.2022, schalten Millionen Menschen und Unternehmen symbolisch das Licht aus - als Zeichen für den Klimaschutz.
In diesem Jahr findet die "Earth Hour" zum 16. Mal statt. Symbolbild: Unsplash/ Alexander Jawfox
In diesem Jahr findet die "Earth Hour" zum 16. Mal statt. Symbolbild: Unsplash/ Alexander Jawfox

Licht aus für den Klimaschutz

Zum 16. Mal findet dieses Jahr die sogenannte „Earth Hour“ statt: Als Zeichen für den Klimaschutz schalten in allen Ländern der Erde Millionen Menschen, Verwaltungen und Unternehmen symbolisch gemeinsam am Samstag, 26.03.2022, um 20.30 Uhr jeweiliger Ortszeit ihr Licht für eine Stunde aus.

„Stunde für die Erde“

Wie seit 2014 sollen in Trier unter anderem die Beleuchtungen von Porta Nigra, Dom, Konstantinbasilika, Liebfrauenkirche, Kurfürstlichem Palais, Kaiserthermen, St. Gangolf, St. Paulin und St. Matthias symbolisch abgeschaltet werden, um an die weltweite „Stunde für die Erde“ zu erinnern. Auch alle Triererinnen und Trierer sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und zu Hause für eine Stunde – oder auch länger – das Licht zu löschen.

In Trier koordiniert wie bereits in den Vorjahren Johannes Hill von der städtischen Stabsstelle Klima- und Umweltschutz die Aktivitäten. Er möchte zusammen mit den Organisatoren der Earth Hour möglichst viele Medien auf die weltweite Klimakrise aufmerksam machen: „Starkwetterereignisse wie Hitze, Dürreperioden, Überflutungen und Stürme werden heftiger und ihre Folgen betreffen Menschen, Tiere und Pflanzen auf der ganzen Welt Jahr für Jahr stärker. Das haben wir seit der letzten Earth Hour auch ganz konkret in Trier und in unserer Region erfahren müssen.“

In Trier laufen bereits zahlreiche Aktivitäten, um die Geschwindigkeit der Erderwärmung zu mindern oder ihre Folgen abzumildern. Der Stadtrat hat den Klimanotstand ausgerufen, an vielen Stellen arbeiten Akteure an der Umsetzung von Energie- und Treibhausgaseinsparungen sowie an Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Aktuell erstellen zum Beispiel drei Klimaschutzmanagerinnen und -manager im Rathaus ein Klimaschutzkonzept, für die städtischen Liegenschaften wurde bereits ein Energiebericht erstellt.

Weitere Infos zur Earth Hour unter www.wwf.de/earthhour

Pressemitteilung Stadt Trier (21.03.2022)