Motorradfahrer bei Unfall auf B 53 TR-Pfalzel lebensgefährlich verletzt

Am Samstag, 04. September 2021, gegen 15:40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 53 in Höhe Trier-Pfalzel ein Verkehrsunfall mit einem

Symbol

Am Samstag, 04. September 2021, gegen 15:40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 53 in Höhe Trier-Pfalzel ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer.

Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen, befuhr eine 37-jährige Autofahrerin die B 53 aus Richtung Trier in Richtung Schweich. Im Einmündungsbereich  B 53 / Mäusheckerweg beabsichtigte die junge Frau, nach links abzubiegen. Dabei übersah sie einen auf der B 53 entgegenkommenden Motorradfahrer.
Der 35-jährige Motorradfahrer aus der Region stieß mit dem Auto zusammen und stürzte. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Der Motorradfahrer schwebt derzeit in Lebensgefahr. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen schweren Schock. Der Sachschaden wird auf circa 15000,- Euro geschätzt.

Der Einmündungsbereich musste für etwa 3 Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz waren zwei Streifen der Polizeiinspektion Schweich, 3 RTW, 2 Notärzte und ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Trier mit 6 Einsatzkräften.

Zeugen des Verkehrsunfalls, die sachdienliche Hinweise zur Unfallverursachung geben können, werden gebeten, sich mit der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Schweich unter Tel.: 06502/ 91570 oder über e-mail: [email protected] in Verbindung zu setzen.