Polizeigroßeinsatz an der Uni Trier am Campus I und II

Am Dienstag, 23.03.2021, 15:47 Uhr, meldete eine Zeugin eine vierköpfige Personengruppe, die sich mit schwarzen Pistolen im Bereich zwischen Campus

Symbolfoto Polizeipräsidium Trier

Am Dienstag, 23.03.2021, 15:47 Uhr, meldete eine Zeugin eine vierköpfige Personengruppe, die sich mit schwarzen Pistolen im Bereich zwischen Campus I und II der Universität Trier aufhalten würden. Die Zeugin konnte keine Angaben darüber machen, ob es sich um Spielzeugpistolen oder echte Pistole handelte.

Unverzüglich wurden alle verfügbaren Kräfte der Schutzpolizei sowie der Kriminalpolizei Trier in Richtung Universität Trier entsandt. Während der Anfahrt teilte eine weitere Zeugin mit, dass sich die 4 Personen in unbekannte Richtung entfernt hätten.

Durch die Polizei wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durchgeführt. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen teilten mehrere Personen mit, die Personengruppe gesehen zu haben.

Die Zeugen konnten lediglich Angaben zur Oberbekleidung machen. Eine Person soll eine weiße Oberbekleidung, eine Person eine schwarze Oberbekleidung und eine weitere Person eine gelbe neonfarbige Oberbekleidung getragen haben. Zur vierten Person konnte keine weiteren Angaben gemacht werden. Weiterhin gaben einige Zeugen an, dass die Personen zum Teil helle, kurze Haare gehabt hätten. Unter Umständen wurden die 4 Personen letztmalig von Zeugen im Bereich „Im Treff“ gesehen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu den Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Tel: 0651-9779 5210, in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen