Kontrolle

Am Dienstag, dem 21.07.2020 führte die Polizeiinspektion Schweich und das PP ELT Verkehrskontrollen in Trier-Ehrang und Trier-Ruwer durch. Der Schwerpunkt der Kontrolle wurde auf die sogenannte Tuning und Poserszene gelegt. Bei dieser Kontrolle konnten insgesamt 3 Fahrzeuge festgestellt werden, deren Betriebserlaubnis durch bauliche Veränderungen an den Fahrzeugen erlöschen war.

Die Fahrer erwartet nun ein Bußgeld und die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrzeuge müssen nun zur Wiedererlangung der Betriebserlaubnis bei der zuständigen Zulassungsstelle vorgeführt werden.

Weiterhin werden auch die Fahrzeughalter der baulich veränderten Fahrzeuge mit einem Bußgeld belangt.

Die Polizei weist ausdrücklich nochmals daraufhin, dass bauliche Veränderungen an den Fahrzeugen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen kann. Die Auflagen bei den An-bzw. Umbauten sollten genauestens beachtet werden. Bei nicht vorschriftsmäßigen Fahrzeugen erfolgt ein Bußgeld und die Zulassungsstellen fordern die Vorführung des beanstandeten Fahrzeuges bei einer technischen Prüforganisation. Nachdem dort die Vorschriftsmäßigkeit des Fahrzeuges bescheinigt werden kann, wird die neue Betriebserlaubnis erteilt.

Im Verlauf der Kontrollen konnten zudem mehrere Verstöße gegen die Pflicht zur Anlegung des Sicherheitsgurtes als auch das verbotswidrige Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt festgestellt und geahndet werden.

(Polizeibericht)