Schweich. Am gestrigen Samstag (12.09.2020) fand entlang der Mosel der „Mosel CleanUp“ Tag statt. Zu diesem Anlass hatte die DLRG Schweich dazu aufgerufen, zu helfen und die die Flussufer entlang der Mosel von Dreck und Unrat zu befreien. Und so kamen weit über 100 Helfer zusammen die zwischen Schweich und Issel stundenlang den Müll eingesammelt hatten.
„Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die heute beim Dreck-weg-Tag geholfen haben, das Moselufer zwischen Issel und Schweich von Dreck, Unrat, Zigarettenkippen, Sperrmüll und Kronkorken zu befreien. Mit über 100 Teilnehmern hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet. Fast eine halbe Tonne eingesammelter Müll ist allerdings auch ein Negativ-Rekord…“ so Thomas Rößler, einer Initiatoren gemeinsam mit Dennis Rügner für die Aktion in Schweich.
Viele Politiker haben bewiesen, dass sie nicht nur reden, sondern auch handeln können und waren bei der Aktion aktiv mit dabei.
Über eine halbe Tonne Müll wurde eingesammelt und zu einem Müllberg aufgestappelt.
Dieser wird nun fachmännisch entsorgt.

Neben den Vielen Helfern dankt die DLRG:

Lars Rieger CDU, Bürgermeister
Jonas Klar CDU, Fraktionsvorsitzender im Stadtrat
stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Josef Rohr
den Stadträtinnen Petra Klar und Dagmar-Basten-Fey
Stadtrat a. D. Hans-Georg Becker
Jürgen Schmitt SPD, Mitglied Ortsbeirat
Steffi Simon, 1. Vorsitzende Schweicher Karnevalsverein
Leonie Willems, Jugendforum
THW Trier
Wasserwacht Trier
Fazit: Tolle Sache, tolle Aktion- Danke an alle Helfer! 
  • Bilder: DLRG Schweich