Symbolbild Polizei Trier

Bei Verkehrskontrollen am Osterwochenende mussten Beamte der Polizeiinspektion Schweich gleich zwei PKW sicherstellen, an denen unzulässige Veränderungen an Motorsteuerung und Abgasanlage vorgenommen wurden. In beiden Fällen besteht der Verdacht, dass die Veränderungen zu einer Verschlechterung des Geräusch- und Abgasverhaltes führen. Sachverständigengutachten werden ergeben, ob und in welchem Umfang dies bei beiden Fahrzeugen der Fall ist. Der jeweilige Fahrzeugführer muss mit einem Bußgeld von im Regelfall 135,- EUR rechnen. Zudem wird die Zulassungsbehörde prüfen, unter welchen Voraussetzungen eine neue Betriebserlaubnis erteilt werden kann. Immer wieder führen entsprechende Manipulationen an Kraftfahrzeugen zu unnötigen und sozialschädlichen Lärmbelästigungen für Bürgerinnen und Bürger. Die Polizeiinspektion Schweich wird deshalb auch künftig gezielte Kontrollen mit dem Schwerpunkt „Illegale Veränderungen an Kraftfahrzeugen“ durchführen.