Neben dem Chaos im Hochwald gab es auch in den übrigen Landesteilen der Region einige Behinderungen und Unfälle aufgrund des Winterwetters am heutigen Dienstag:

Hunsrück- Polizei Morbach

Am Morgen des 12. Januar kam es in den Höhenlagen des Hunsrücks und so auch im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Morbach durch erneute Schneefälle zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr. Zwischen 08:30 Uhr und 09:30 Uhr kam es zu zwei Unfällen auf schneeglatten Straßen. Der erste Unfall ereignete sich auf der B 50neu zwischen der Ortslage Longkamp und dem Kreisverkehr Hinzerath/B 327. Hier kam eine 21-jährige PKW-Fahrerin ausgangs einer Linkskurve vermutlich aufgrund glatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrerin blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand allerdings Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden.

Der zweite Verkehrsunfall ereignete sich wenig später auf der L 164 zwischen Thalfang und Deuselbach. Die 36-jährige Fahrerin eines SUV befuhr mit ihrer Tochter die Straße in Richtung Thalfang, als sie auf einem geraden Teilstück der winterglatten Straße vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit ins Schleudern kam und sich in einer Böschung überschlug. Auch hier blieben die Verursacherin und ihre Tochter unverletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Abgesehen von den Unfällen kam es nur zu wenigen Beeinträchtigungen durch umgestürzte Bäume und liegengebliebene LKW im Dienstgebiet.

Wittlich-Land Polizei Wittlich

Am Dienstagmorgen, 12.01.2021, kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Wittlich zu drei Verkehrsunfällen aufgrund der schlechten Witterung (Schnee / Regen).

Auf der L60 zwischen Großlittgen und Landscheid kam gegen 05.50 Uhr ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Es entstand Sachschaden, der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden.

Auf der L16 bei Pantenburg geriet gegen 06.30 Uhr ein 35-jähriger Fahrer mit seinem Pkw auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde leicht verletzt und zwecks weiteren Behandlungen durch das DRK in ein angrenzendes Krankenhaus verbracht. Der Pkw wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Gegen 06.55 Uhr verlor ein 32-jähriger Fahrzeugführer beim Befahren der Rechtskurve der Autobahnausfahrt A1 (Wittlich-Mitte, Fahrtrichtung Koblenz) auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit einem Wegweiser. Es entstand nur Sachschaden.

Vulkaneifel- Polizei Daun 

Am Morgen des 12.01.21 kam es zu einem Verkehrsunfall im Bereich der B 257 nahe Wallenborn, wobei ein PKW auf dem nassen Schnee von der Fahrbahn rutschte. Glücklicherweise verlief dies insgesamt glimpflich für die 22- jährige Fahrzeugführerin. Darüber hinaus meldeten sich zeitgleich Verkehrsteilnehmer, welche auf dem Verbindungsweg zwischen Hinterweiler und Dockweiler aufgrund von Verwehungen in ihrem PKW festsaßen, bis der Streudienst eintraf. Im Verlaufe des Morgens machten die Kräfte der Straßenmeistereien dann unermüdlich ihre Arbeit, streuten das gesamte Straßennetz ab und entfernten umgestürzte Bäume und gefallenes Geäst aus den Gefahrenbereichen. Gegen Mittag hatte sich die Wetterlage beruhigt.