Symbolbild: Florian Blaes

Am Freitag, 10. September 2021, gegen 13:30 Uhr kam es in der Ortslage Niederhambach zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten. 

Ein 38-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld befuhr dabei die Hauptstraße, aus Richtung Böschweiler kommend in Fahrtrichtung B 41. In Höhe des Anwesens Hauptstraße 17 verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem am gegenüberliegenden Fahrbahnrand abgestellten PkW sowie einer Hauswand.
Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 16.000 Euro.

Glück im Unglück

Ein 7-jähriges Kind, welches zum Unfallzeitpunkt den Gehweg im Bereich des geparkten Fahrzeugs passierte, wurde dabei verletzt. Glücklicherweise wurde das Kind nicht durch den das Auto erfasst, sondern es trug lediglich leichte Verletzungen davon.

Mögliche Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Birkenfeld, Telefon: 06782/ 991-0, in Verbindung zu setzen. Besonders wichtig für die Ermittlungen: die Fahrzeugführerin oder der Fahrzeugführer eines bis dato noch unbekannten weißen Pkw, welcher die Gegenrichtung befuhr und möglicherweise sogar durch das Unfallfahrzeug gefährdet worden sein könnte.