„Saufen für die Bib“: Bücherspende für die Universitätsbibliothek

Seit zwanzig Jahren sammelt die Initiative „Saufen für die Bib“ in Benefizveranstaltungen Geld für die Universitätsbibliothek. Insgesamt sind schon 75.000 Euro zusammengekommen.

Der gemeinnützige Verein „Saufen für die Bib“ übergab feierlich neue Jura-Bücher der Bibliothek der Universität Trier.

Schon seit zwanzig Jahren sammelt die Initiative „Saufen für die Bib“ in Benefizveranstaltungen Geld für die Universitätsbibliothek. Anders als der Name vielleicht versprechen mag, dient sie dem guten Zweck allein und wird auf dem Campus in der sonst gewohnten akademischen Sprachwelt gern mit einem Augenzwinkern bedacht.

Partys für Ausbildungsliteratur

Die Veranstaltungen waren in den ersten fünf Jahren der losen Organisation so erfolgreich, dass sich der gleichnamige Förderverein „Saufen für die Bib e.V.“ im Fachbereich V der Universität Trier gründete, der nun auf eine fünfzehnjährige Erfolgsgeschichte zurückblickt. Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rechtswissenschaft sind nie müde geworden Partys zu organisieren, deren Erlös in juristische Ausbildungsliteratur floss. Die Corona-Pandemie stellte den Verein vor eine neue Herausforderung.

Mund-Nasen-Schutz statt Party

Statt eine Party zu machen, gestalteten die Mitglieder einen Mund-Nasen-Schutz mit eigens entworfenem Logo „BIB-SUPPORTA“ in limitierter Auflage. In den Semestern der digitalen Universität Trier, verschickten sie die „freshen Masken“ an ihre Bestellerinnen und Besteller. Die Schutzmaske kostete fünf Euro zuzüglich Versand. Einige davon sind sogar noch zu haben. Werbung machten sie dafür in den digitalen Lehrveranstaltungen mit traditionell großer Unterstützung der Profs und über ihr Profil in Instagram mit den Hashtags #BibSupPorta #unitrier.

In der Corona-Pandemie verschickte „Saufen für die Bib“ die Masken an alle Interessierten.

Leider reichte der Erlös der Masken allein noch nicht, um wieder eine große Buchspende zu machen. Deswegen entschloss sich „Saufen für die Bib“ dieses Jahr Rücklagen aus der Vereinskasse zu investieren, damit trotzdem juristische Bücher der Universitätsbibliothek geschenkt werden können.

Über 75.000 Euro Spenden

Mit 19 Benefizaktionen hat „Saufen für die Bib“ seit den ersten Aktionen ab 2001 bereits über 75.000 Euro eingenommen, die der Ausbildungsliteratur in der Bibliothek der Universität Trier zugutegekommen sind.