Sereeni aus Video: Restaurant Happy House

Auch in Luxemburg gab es schwere Unwetter. Die Notfall-Zentrale CSU 112 bekam 918 Notrufe zwischen 17.00 und 20.15 Uhr rein.

Um eine schnelle Versorgung aller Notrufe zu gewährleisten, wurde die Leitstelle verstärkt und elf freiwillige und hauptamtliche Mitarbeiter haben das 112-Bereitschaftsteam verstärkt. Um die Hilfsmaßnahmen vor Ort zu koordinieren, wurde das Operationsmanagement-Zentrum aktiviert.

35 Feuerwehren rückten 344 Mal zu überfluteten Kellern, umgestürzten Bäumen und Gegenstände die eine Straße blockierten aus.

Um die CIS in den am stärksten betroffenen Orten wie Differdange (110 Einsätze), Luxemburg (101 Einsätze), Mondercange (54 Einsätze) und Pétange (49 Einsätze) zu unterstützen, wurden weitere Einheiten anderer CIS zur Unterstützung der örtlichen CIS eingesetzt.

Zusätzlich gab es weitere Einsätze in Luxemburg:

  • Rettung einer Person, die in ihrem im Wasser festsitzenden Auto in Reckange-sur-Mess eingeschlossen war: Als die Feuerwehr ankamen, fand sie ein Auto, aber keine Personen mehr darin.
  • Rettung einer Kuh in Mersch auf einer überfluteten Wiese.
  • Feuer durch Blitzschlag in Petange ohne Verletzte.

Hier sehen Sie das komplette Video der Überflutung: Restaurant Happy House | Facebook