Symbolbild Polizei

Bitburg- Land. Viel zu tun für die Polizei Bitburg am vergangenen Wochenende. Bei intensiven Verkehrskontrollen wurden zahlreiche berauschte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Hier die Zusammenfassung:

  • In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ortslage Roth an der Our eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Hierbei konnten bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht.
  • Noch in derselben Nacht musste ein 56-jähriger PKW-Fahrer in Bitburg gestoppt werden. Dieser war mit einem Atemalkoholwert von deutlich über einem Promille unterwegs.
  • Am Sonntagabend fiel ein 26-jähriger PKW-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle in Bollendorf auf. Er hatte keine Fahrerlaubnis und zeigte drogentypische Auffallerscheinungen. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Des Weiteren konnten mutmaßliche Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden werden.

In allen geschilderten Fällen wurden die Führerscheine einbehalten, Blutproben zur gerichtsverwertbaren Feststellung der Fahrtüchtigkeit entnommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zudem konnten im Zuge der flächendeckenden Präsenz fünf weitere Fahrten unter Alkoholeinfluss durch frühzeitiges Einschreiten der Polizei Bitburg verhindert werden. Hierbei konnte unter anderem die beabsichtigte Fahrt eines 32-jähriger Mannes mit einem Atemalkoholwert von deutlich über 2 Promille abgewendet werden.

  • Text: Polizei Bitburg, Einleitung Florian Blaes
  • Bild: Symbolbild Polizei Bitburg