Am Mittwoch 14.10.2020 befuhr die 18-jährige Fahrerin eines VW Tiguan  gegen 21.40 Uhr den Zubringer von der Schloßstraße in Wittlich zur L 141 Richtung Trier. Der Pkw war mit drei weiteren jungen Personen besetzt.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit schoss der Tiguan auf die L141 und rammte dort einen in Richtung Trier fahrenden VW Passat. Durch den Anstoß wird der Passat auf die Gegenfahrbahn geschlaudert und stoß dort mit einem entgegenkommenden VW Polo, besetzt mit zwei Personen, frontal zusammen.

An allen Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 23.000 EUR. Wie durch ein Wunder gab es nur vier leichtverletzte.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Unfallverursacherin nicht im Besitz eines Führerscheins war und das Fahrzeug ohne Wissen des Eigentümers benutzt hatte.

Im Einsatz waren zwei Streifenwagen der Polizei, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die FFW Wittlich.

  • Bilder: Andreas Sommer