Symbolbild Coronavirus

Die 7-Tage-Inzidenz in Trier liegt heute nach Zahlen des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums bei 95 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohnern und damit nach zwei Tagen wieder unter dem Grenzwert von 100. Die Stadt Trier weist darauf hin, dass es deshalb derzeit nach der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes keine Notwendigkeit gibt, die Maßnahmen in Trier zu verschärfen. Dies ist laut Landesverordnung dann nötig, wenn die Inzidenz drei Tage lang in Folge über 100 gelegen hat.

Am heutigen Dienstag wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 39 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 28 aus dem Landkreis und 11 aus der Stadt Trier. Die Zahl der seit dem 11. März 2020 nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen beträgt nunmehr 6219 (2343 in der Stadt Trier und 3876 im Landkreis Trier-Saarburg).

Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Mitteilung des rheinland-pfälzischen Landes­untersuchungsamtes in der Stadt Trier bei 95,0 und somit nach zwei Tagen wieder unter dem Wert von 100 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohnern. Der Landkreis überschreitet mit einer Inzidenz von 101,7 den zweiten Tag in Folge den Schwellenwert von 100. (Durch Nachmeldungen können die Inzidenzwerte des Landes geringfügig von den Werten auf der Grundlage der Zahlen des Gesundheitsamtes abweichen.)

Heute wurde dem Gesundheitsamt der Tod einer Über-80-jährigen Patientin aus dem Landkreis gemeldet, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstarb. Damit sind bisher insgesamt 117 Personen aus dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes verstorben, nunmehr 91 aus dem Landkreis Trier-Saarburg und 26 aus der Stadt Trier.

Bisher wurden dem Gesundheitsamt 830 Nachweise einer Virus-Mutation gemeldet, davon 743 Mal die „britische“ Viren-Mutation B.1.1.7. (ein Plus von 39) und 43 Mal die „südafrikanische“ Virus-Mutation B.1.351. Weitere 44 Fälle müssen noch genauer differenziert werden.

Die Zahl der aktuell Infizierten liegt aktuell bei 663 – 15 mehr als gestern. Diese verteilen sich wie folgt: 412 im Landkreis und 251 in der Stadt Trier. 14 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt werden aktuell stationär in fünf Krankenhäusern versorgt.