Feuerwehr Daun

Ein größerer Rettungseinsatz von Feuerwehr, DRK und Polizei war am Mittagnachmittag (20.01.) um 12:20 Uhr in der Nähe des Viadukts in Daun erforderlich. Ein 63 Jahre alter Mann aus der VG Daun war beim Wandern ausgerutscht und in den angrenzenden steilen sowie unwegsamen Hang geraten. Dadurch zog er sich derart starke Verletzungen zu, dass er sich selbst nicht aus der misslichen Lage befreien konnte. Nur der Einsatz einer Drehleiter, die Feuerwehr hatte diese zwischenzeitig zum Einsatzort gebracht, ermöglichte es den Rettungskräften, die Rettung des schwer verletzten Wanderers durchzuführen. Die B 257 musste aus diesem Grund zeitweilig gesperrt werden.

Feuerwehr Daun | Facebook