(c) ver.di Region Saar Trier

Region. Die Deutsche Post hat für den heutigen Samstag zu Warnstreiks in der Region Trier aufgerufen. So kommen die Beschäftigten in Saarburg und Föhren zu Kundgebungen zusammen.

Die Mitarbeiter legen heute ihre Arbeit nieder, da der Arbeitgeber nur 1,5 % mehr geben möchte. Obwohl das Unternehmen im ersten Halbjahr seinen Gewinn im Brief- und Paketbereich um knapp 50 % steigern konnte.
ver.di fordert für die rund 140.000 Tarifbeschäftigten eine lineare Erhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Zudem verlangt ver.di für die Auszubildenden und Dual-Studierenden eine monatliche Erhöhung um 90 Euro, darüber hinaus soll die Postzulage für die verbeamteten Post-beschäftigten fortgeschrieben werden.
Die nächste Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt ist am 21./22. September 20 in Fulda.

 

Im Tarifstreit bei der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi heute zu Streiks in der Region Trier aufgerufen. Aktionen gibt es demnach in Saarburg und in Föhren. Verdi fordert für die 140.000 Post-Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld.