Foto: Landesfacheinheit PUMA

Erste Sachspenden in Kordel und Ralingen verteilt

Innerhalb weniger Stunden war die Gemeindehalle Aach, in der Sachspenden für die Betroffenen des Hochwassers gesammelt wurden, voll. Die enorme Hilfsbereitschaft der Region hat die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sehr beeindruckt. Am späten Abend und heute Morgen wurden erste Hilfspakete gepackt und in die betroffenen Ortsgemeinden gefahren. Auch in Aach konnten Hilfesuchende mit dem Nötigsten versorgt werden.

In Gesprächen mit den Betroffenen wurde deutlich, was derzeit besonders benötigt wird:

Schaufeln
Abzieher
Wäschekörbe
Hygieneartikel
Zahnbürsten und Zahnpasta
Einmalhandschuhe

Daher werden diese Gegenstände in der Gemeindehalle Aach gerne wieder als Sachspende entgegengenommen. Andere Spenden können momentan nicht dort gelagert werden.

Landrat Günther Schartz und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land waren vor Ort, um den Ehrenamtlichen und Hilfswilligen zu danken. „Die Solidarität in der Region ist überwältigend“, sagten beide.