Symbolbild Pixabay
Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, saniert seit Ende Juni 2020 die Fahrbahn im Zuge A 60 zwischen den Anschlussstellen (AS) Prüm und Winterspelt. Im Rahmen der Bauarbeiten sind in den ersten beiden Septemberwochen Verschiebungen der Schutzwände und Fahrbahnmarkierungsarbeiten vorgesehen, die sich nur unter erneuter Vollsperrung ausführen lassen.

Zuerst betroffen ist der Zeitraum vom 31. August bis zum 13. September 2020 zwischen den Anschlussstellen (AS) Winterspelt und Bleialf. Die ausgeschilderte Umleitung für den Abschnitt Winterspelt bis Bleialf erfolgt über die U2; für den Streckenabschnitt Bleialf bis Winterspelt über die U15.

Im zweiten Zeitraum vom 14. September bis zum 20. September 2020 ist die Vollsperrung des Streckenabschnitts zwischen den Anschlussstellen (AS) Bleialf und Prüm notwendig. Die ausgeschilderte Umleitung für den Abschnitt Bleialf bis Prüm erfolgt über die U4; für den Streckenabschnitt Prüm bis Bleialf über die U13.

Nach dem Umbau der Stahlleitwände kann der Verkehr auf der A 60 wieder nur in einer Fahrtrichtung über den neu sanierten Fahrstreifen geführt werden, während der Verkehr in der anderen Fahrtrichtung weiterhin über die Bedarfsumleitungen geführt wird.