„Werner Beinhart!“ lockt fast 100 Traktorfahrer zum Autokino im Messepark Trier

0
4029
Werbung

Trier. Wer am Mittwochabend am Messepark in Trier vorbeigefahren ist, staunte nicht schlecht, als unter dem Begrüßungsschild „Herzlich Willkommen“ zahlreiche große und kleine Traktoren durchgefahren sind. Ihr Zeil war das Autokino mit Parkplatz vor der Leinwand. Und hinter dieser großen Leinwand steht ganz ungeduldig Winfried Kornberg Geschäftsführer von PRO MUSIK in Trier. „Als wir einigen Wochen unseren ersten Film hier im Messepark gezeigt hatten, kam auch ein Interessierter mit dem Traktor. So kam man ins Gespräch und dachte, warum nicht eine ganze Veranstaltung nur für Traktoren“ erzählt Kornberg. Nach wochenlangen Überlegungen und Planungen richtete er seine Idee an den Jungbauernverband und dem Bauern- und Winzerverband Rheinland- Pfalz, die dass vorhaben unterstützt haben. „Über die vielen Plattformen und Möglichkeiten der Verbreitung wurden dann die Landwirte und Hobbybauern heute zum Autokino eingeladen. Und die Resonanc kann sich sehen lassen“ freut sich der Geschäftsführer von PRO MUSIK. Bis zum Beginn des Filmes um 20:30 Uhr kamen knapp 100 Traktoren zusammen.
Unter den Traktorfahrern ist auch der junge Winzer Marius Molitor aus Leiwen. „Wir haben von der Aktion hier im Messepark gelesen und dachten uns, dass wir dort teilnehmen. So wind wir mit 30 Traktoren entlang der Mosel hier her nach Trier gefahren“ erzählt Molitor. Arbeit in den Weinbergen gibt es das ganze Jahr über, aber dass wollte der Jungwinzer und seine Kollegen sich nicht entgehen lassen. „Wir uns stand direkt klar, dass wir hier teilnehmen werden. Im Vorfeld konnten wir einen Film auswählen und heute läuft dann das Ergebnis Werner Beinhart!“ grinst Marius Molitor. Aber nicht nur Winzer sind nach Trier gekommen. Einige Landwirte erzählen, dass sie erst eine Stunde vor der Abfahrt auf dem Hof fertig wurden mit Heu und Silo machen. Das gute Wetter nutzen derzeit alle Landwirte in der Region aus. Aber auch Hobby- Traktorfahrer kamen in den Messepark. Oder sollen wir sagen Hobby- Traktorfahrerinnen. Da natürlich, auch Frauen können hinter das Steuer einer landwirtschaftlichen Maschine. So auch Monique Lauer aus Trierweiler. „Ich finde es eine coole Idee, vor allem für die Bauern und Landwirte. Derzeit haben sie besonders viel zu tun und dann ist dass eine willkommene Abwechslung“ freut sich die junge Traktorfahrerin.
Aus Kordel ist gleich auf zwei alten Traktoren eine ganze Familie zum Autokino angereist. Denis und Yulia sind mit ihren zwei Kindern Mascha und Jonas gekommen, um den ausgewählten Film anzuschauen. Und ihnen kommt auch eine besondere Ehre nahe, die Veranstalter haben sich überlegt, drei Preise zu vergeben. Der größte Traktor, der älteste Traktor und der am längsten angereiste Traktor bekamen jeweils ein kleines Präsent. So war der Wesseler- Traktor aus dem Jahr 1955 von Denis und Yulia der älteste Schlepper auf dem Parkplatz. Ein Class Axion aus Dickweiler in Luxemburg war der größte Traktor mit 3,45 Meter Höhe und die längste Anreise hatte ein Landwirt aus Perl- Nennig.
Für Winfried Kornberg war es eine gelungene Veranstaltung und er freut sich dass so viele Landwirte und Winzer, trotz der vielen Arbeit zum Autokino nach Trier gekommen sind. In den Traktoren oder aber auch darauf haben sich dann die etwa 200 Begeisterten den Film „Werner beinhart!“ bei einem warmen Sonnenuntergang angeschaut.

(Blaes)