Am frühen Freitagabend wurde über den Notruf der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Matthias-Grünewaldstraße in Bitburg gemeldet. Der gesamte Dachstuhl des Hauses stand in Flammen, alle 10 Bewohner des Anwesens konnten sich ins Freie retten.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude. Wenig später hatte sich das Feuer bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet, Flammen schlugen aus dem Dach. Erschwert wurde die Brandbekämpfung durch eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, so das die Flammen zunächst nur von außen mittels Drehleiter bekämpft werden konnten. Ein Übergreifen des Feuers auf den gesamten Dachstuhl konnten die rund 60 eingesetzten Feuerwehrleute verhindern.

Zur Brandursache ist bislang noch nichts bekannt, die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Im Einsatz waren neben der Bitburger Polizei auch die Feuerwehr Bitburg, DRK und THW, sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Bilder: Andreas Sommer