Symbolbild
Die Polizeiinspektion Trier bedankt sich ausdrücklich für die eingegangenen Hinweise aus der Bevölkerung:

Nachdem am Montagabend, 13. September 2021, gegen 19.00 Uhr eine Frau in der Petrusstraße dabei beobachtet wurde, wie sie mehrere geparkte Autos sowie ein Motorrad beschädigt hatte, kam die Polizei dank weiteren Hinweisen auf die Spur der gesuchten Tatverdächtigen.

Hinweise der Bevölkerung führen zu Tatverdächtigen

Die flüchtige Verdächtige soll sich nach den Taten in einen nahgelegenen Schnellimbiss begeben haben, der glücklicherweise durch Videoüberwachung vom Betreiber gesichert wird.
Die Auswertung der Aufnahmen ergab dann aufgrund markanter individueller Merkmale den konkreten Verdacht auf eine polizeibekannte 37-jährige Frau als mutmaßliche Verursacherin der Sachbeschädigungen. Dank der Aufnahmen der Überwachungskamera konnte gezielt nach der Frau gesucht werden.
Die gesuchte Verdächtige konnte zeitnah, quasi um die Ecke, in der Maximinstraße auch tatsächlich angetroffen werden. Wie sich herausstellte, liegt bereits ein Haftbefehl gegen de 37-Jährige vor. Daher wurde sie unmittelbar in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Bereits zwei Tage zuvor war sie ebenfalls wegen Sachbeschädigung an Fahrzeugen in der Trierer Saarstraße als Beschuldigte ermittelt worden.