Bosen. Am Sonntagmittag kam es zu einem dramatischen Rettungseinsatz am Bostalsee im Saarland.

Wie die Polizei mitteilte war eine Familie am Strandbad Bosen am Bostalsee. In einem Moment der Unaufmerksamkeit der erziehungsberichtigten einer 2,5 Jahre alten Mädchens kam es zum Unglück.

Das kleine Kind lief eigenständig in das seichte Wasser des See´s. Zwei Badegäste entdeckten schließlich das Mädchen wie es hilflos um sich schlug. Sie rannten sofort los, beim Ankommen am Wasser war das 2,4 jährige Kind bereits regungslos.

Das bewusstlose Kind wurde sofort aus dem Wasser gezogen und vor Ort durch die beiden Ersthelfer reanimiert. Auch das örtliche DLRG begann weiter mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Das Mädchen erwachte glücklicherweise wieder und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Eine Rückmeldung aus dem Winterbergklinikum erfolgte mit guten Nachrichten. das Kind ist bei Bewusstsein und wird keine bleibenden Schäden davon tragen. Hier ist den beiden Ersthelfern deutlich zu danken. Bei den beiden Ersthelfern handelte es sich um in Deutschland stationierte Soldaten der US-Streitkräfte.

  • Infos der Polizei Nordsaarland, geschrieben Florian Blaes
  • Symbolbild