Am Donnerstag, den 30.07.2020 kam es um 22:00 Uhr zu einem Großeinsatz der Feuerwehren Konz, Könen und Wasserliesch.

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein ca. 1,80- 2m hoher Stapel Schnittholz im rückwärtigen Bereich eines Anwesen in der Könener Straße in Brand. Durch die beteiligten Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Brandes auf die anliegenden Wohngebäude verhindert werden.

Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Konz, Könen und Wasserliesch, ein Rettungswagen aus Konz sowie die Polizeiinspektion Saarburg und der Kriminaldauerdienst aus Trier.

(Polizeibericht)