Gegen 16:10 erreichte die Leitstelle Trier über den Notruf die Meldung, dass es in Kruchten in einer Küche im Dachgeschoss brennen solle. Die alarmierten Feuerwehren konnten diese Lage vor Ort bestätigen. Es befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Nach Polizeiangaben hatte ein Bewohner demnach versucht, eine in Brand geratene Pfanne zu löschen, worauf ein Feuerball entstanden sei. Zwei Personen wurden mit Verbrennungen und Rauchgasvergiftungen in Trierer und Bitburger Krankenhäuser eingeliefert.

Im Einsatz waren rund 40 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Kruchten, Hommerdingen, Biesdorf, Körperich und Neuerburg. Ebenfalls im Einsatz waren die Wehrleitung und Feuerwehreinsatzzentrale der VG Südeifel sowie der Rettungsdienst, der Air Resuce mit Notarzt und die Polizei.