Serrig. Am Mittwochmorgen kam es gegen 7:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B51 bei Serrig. Ein aus Richtung Mettlach kommendes Fahrzeug verlor aus noch ungeklärter Ursache nach einer langgezogenen Linkskurve, zwischen der Staustufe Serrig und dem Bahnhof Taben-Rodt die Kontrolle, kollidierte mit dem rechten Leitplanke, schleuderte über die Fahrbahn in die linke Leitplanke, drehte sich und kam auf der Gegenspur zum stehen.

Die beiden Fahrzeuginsassen kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Bundesstraße 51 war für eine halbe Stunde voll gesperrt, dies sorgte für Behinderungen im Berufsverkehr. Die Unfallursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz war der Notarzt und Rettungswagen aus Saarburg, ein Rettungswagen aus Zerf, die Straßenmeisterei Saarburg und die Polizei Saarburg mit zwei Streifenwagen.

  • Bilder: Wilfried Hoffmann