Wilfried Hoffmann

Wiltingen. Am Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr befuhr ein Anfang 30-jähriger aus der VG Saarburg-Kell mit seinem Mini die K130 von Biebelhausen in Richtung Richtung Wiltingen. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, überschlug sich zweimal und kam am linken Straßenrand auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Regenschauer und Geschwindigkeit als mögliche Ursache

Glücklicherweise konnte der Fahrer vom Rettungsdienst mit Schürfwunden und Prellungen aus dem Fahrzeug befreit werden. Zur weiteren Behandlung und Untersuchung war der Transport in ein Krankenhaus erforderlich. Kurz zuvor ging in der Ortslage eine Regenschauer nieder. Bedingt durch die  Nässe und Glitschigkeit der Fahrbahn kam nach Angaben der Polizei Saarburg auch eine überhöhte Geschwindigkeit im Kurvenbereich in Frage.

Am Fahrzeug einstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die K130 war während der Unfall – und Bergungsmaßnahmen beidseitig gesperrt. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher. Im Einsatz war der RTW aus Saarburg, die Feuerwehr Wiltingen und die Polizeiinspektion Saarburg.

  • Bilder: Wilfried Hoffmann