Symbolbild

Am Montag, 12.04.2021 kam es um 07:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A64 wenige Kilometer vor dem Grenzübergang zu Luxemburg.

Von einem auf der rechten Fahrbahn befindlichen Lastkraftwagen fielen unvermittelt mehrere Eisplatten herab, sodass ein 44-jähriger Pkw-Fahrer eine Gefahrenbremsung einleiten musste.

Drei dahinter befindliche Fahrzeugführer erkannten die Situation zu spät und stießen mit ihren Pkw gegen das jeweilige Heck des Vorausfahrenden.

Der Sattelzug mit weißem Auflieger setzte seine Fahrt fort.

Bei dem Verkehrsunfall wurde ein 8- jähriges Kind leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme wurde die linke und rechte Fahrspur gesperrt. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst, die Feuerwehr Langsur, die Autobahnmeisterei Schweich, sowie die Autobahnpolizei Schweich.

Die Autobahnpolizei Schweich sucht Zeugen, die nähere Angaben zum flüchtigen Sattelzug machen können. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06502 91650 zu melden.