Länderübergreifende Zusammenarbeit: Gebäudebrand in Nonnweiler, Hund aus Flammen gerettet

0
4760
Werbung

Nonnweiler/Hermeskeil. Am Samstagabend um 16.37 Uhr kam es in der Ortslage Nonnweiler zu einem gemeldeten Gebäudebrand. Ein Großaufgebot an Feuerwehren aus dem Nordsaarland wurden in die Straße “ Auf der Geig“ alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen schlugen bereits meterhohe Flammen aus einem Mehrfamilienhaus. Nach ersten Polizeieinschätzungen konnten die vier Bewohner das brennende Haus in letzter Sekunde verlassen. Umgehend begannen,unter schwerem Atemschutz, die Löscharbeiten. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht um das Feuer von außen zu bekämpfen. Ebenfalls wurden die Flammen von innen von mehreren Löschtrupps gelöscht. Da sich das Feuer schnell ausbreitete, entschied die Einsatzleitung vor Ort das die Feuerwehr Hermeskeil mit Drehleiter zur Unterstützung nachalamiert wird. Schließlich konnten die Flammen von zwei Drehleitern aus gelöscht werden. In dem brennenden Haus fanden die Einsatzkräfte während dem Löschen ein Hund und konnten ihn aus den Flammen retten. Um eine konstante Wasserleitung aufrecht erhalten zu können, wurde eine mehrere hundertmeterlange Schlauchleitung gelegt. Die unter Schock stehenden Bewohner wurden vom Rettungsdienst und Notfallseelsorgern betreut. Der Dachstuhl und das Obergeschoss und eine Scheune brannten vollständig aus. Nach ersten Erkentnissen wird das Gebäude unbewohnbar sein. Die Nachlöscharbeiten werden bis weit in die Nacht hinein andauern. Ein Verpflegungsteam des Rettungsdienstes wurde zur Verpflegung der Einsatzkräfte hinzugezogen. Im Einsatz warent etwa 200 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus dem Nordsaarland. Zudem die Feuerwehr Hermeskeil und das DRK Hermeskeil mit Notarzt.

(Blaes)

Userbilder….